Pferdehaltung

Bereits 1997 haben wir auf dem Islandpferdehof Kranichtal mit Offenstallhaltung für Islandpferde begonnen.
Anfang 2019 wurde der Offenstall in einen Aktivstall umgebaut.

Die Beobachtung der Pferde in diesem Aktivstall hat uns immer mehr von diesem neuen Konzept überzeugt.
– Nervöse Pferde wurden viel ausgeglichener
– „Dumpfe“ Pferde bekamen wieder neue Lebensfreude
– Viele gesundheitliche Vorteile: Keine angelaufenen Beine, keine Koliken, kein Husten.

Was braucht das Pferd? Das Wichtigste, neben gutem Futter und sauberem Wasser, ist das richtige Maß an Abwechslung, die richtige Mischung aus Erholung, Ruhe, Schutz und Spannung, Spiel und Neuem. Pferde sind Gewohnheitstiere, sie wollen am liebsten immer den gleichen Ort, wo es Futter gibt und auch den gleichen Ort, wo sie spielen können, die gleichen Freude und feste Strukturen.

  • IMG_4981.jpg
  • IMG_5012.jpg
  • IMG_5017.jpg
  • IMG_5949.jpg
  • IMG_5033.jpg
  • IMG_5968-2.jpg
  • IMG_5994.jpg
  • IMG_6060.jpg
  • IMG_6077.jpg
  • IMG_6080.jpg
  • IMG_6091.jpg

Wie funktioniert der neue Aktivstall?
Es gibt 3 Gruppen, mit jeweils einem Eingliederungspaddock. Neue Pferde gehen erstmal in den Eingliederungspaddock. Dann gibt es die Diät-Gruppe und die „all you can eat“- Gruppe mit einem Paddock Trail für alle. Unser Paddock Trail hat eine Fläche von ca. 1,7 ha und eine Tracklänge von ca. 740m. Auf dem folgenden Bild sieht man eine Luftaufnahme. Der Track besteht aus einem Oval mit einem Laufweg. Auf dem Laufweg sind große Steine (Findlinge) so angeordnet, dass die Pferde sich biegen müssen, um darum herum zu kommen und Baumstämme, über die die Pferde steigen müssen. In unserem Paddock Trail ist gleichmäßiges Geschick verlangt. Dann gibt es etwas separater eine kleine Herde die „Oldi-Gruppe“für ältere Pferde, die viel Ruhe brauchen, die gehen den ganzen Vormittag auf Gras ohne Paddocktrail.

Tagesablauf im Aktivstall:
8:00 All you can eat Gruppe – Automatische Türoffner machen den Weg zum Morgenspaziergang in unserem Paddock Trail frei
10:00 Die Diät-Gruppe kommt zum Spielen dazu
12:00 Kraftfutter und Mineralfutter im sauberen (frisch gemisteten) Paddock genießen
Nachmittags schlafen und erholen oder mit Frauchen/Herrchen reiten gehen
– fressen, fressen, fressen. :-)

Maximale Belegung: 10 Pferde (Stuten und Wallache) je Herde
Aktuelle Verteilung: Diät – Gruppe: In dieser Herde geht es ziemlich ruhig zu. Es gibt einige jüngere Stuten, die sich etwas mehr bewegen. Der Rest gehört eher zu den älteren Jahrgängen. Diese Gruppe eignet sich daher für ältere Tiere oder Pferde, die nicht zu dick werden dürfen. All you can eat – Gruppe: Sehr entspannte kleine Gruppe, die sich gut für zu dünne Pferde eignet.
Heufütterung: 24h, Alle Gruppe bekommen trockene blütenreiche Silage mit sehr guter Qualität und Nährstoffverhältnis
Kraftfutter: Agrobs Alpengrün Müsli ohne Getreide – einmal am Tag mit Eimer im Paddock
Weidezeit: 2-4 Stunden am Tag
Besonderheiten: Alle gehen zusammen auf den Paddock Trai, außer die „Oldi-Gruppe“

  • IMG_6026.jpg
  • IMG_6034.jpg
  • IMG_6123.jpg
  • IMG_6054.jpg
  • IMG_5925.jpg
  • IMG_6171-003.jpg
  • IMG_6169.jpg
  • IMG_6101-003.jpg
  • IMG_6247.jpg
  • IMG_5189.jpg

Jeder Einsteller kann die ganze Anlage nutzen:

Beschreibung der Anlage:

  • 200m beleuchtete Ovalbahn
  • 200m beleuchtete Passbahn
  • Beleuchtetes Außenviereck 20×40
  • 3 Km angelegter Springweg mit festen Naturhindernissen (drei Einzelsprünge zwischen 40 und 60 cm, eine Trippelbarre und ein In-Out Sprung)
  • 2x beleuchteter Round Pen (Longierzirkel)
  • Reithalle (Nutzung außerhalb der regulären Reitstunden-Zeiten möglich)
  • Pferde-Laufband zur Trainingsoptimierung (gegen Aufpreis)
  • Schwemme zum Waschen und Beine kühlen bei der Hitze
  • 8 ha Weide am Hof mit Holzeinzäunung, Tränken und Sonnendächern
  • Reitunterricht (ein Trainer A und Pferdewirtschaftsmeisterin,  Trainer C, mehrere Bereiter, Reitlehrer & Rittführer)
  • Lehrgänge, das ganze Jahr durchgängig mit unterschiedlichen Themen und hochqualifizierten Profireiter (zusätzl. Kurs- und Prüfungsgebühren)
  • Beritt zu Korrektur und Weiterbildung ihres Pferdes (Preis auf Anfrage)
  • gemütliches beheizbares Reiterstübchen mit Tee- und Kaffee Küche
  • Täglich kontrollierter Weidegang
  • Jungpferde stehen im Sommer auf großen Weiden (40 ha am Dorfrand) und im Winter in artgerechten, komfortablen Offenställen
  • Mineral- und Rauhfutter (Heu oder Silage) inklusive
  • Separate Boxen mit Paddock und Sattelkammer
  • Individuelle Einzel- und Herdenhaltung möglich
  • Abwechslungsreiches Ausreitgelände (Schloss Wotersen und Möllner Seenplatte)
  • Ruhige Lage mit guter Verkehrsanbindung
  • Sanitäre Anlage für den Reiter (Dusche & WC)
  • Pferde-Solarium

 

Bitte rufen Sie uns für einen Besichtigungstermin an, damit wir Zeit für Sie haben!

 

 

fotoklub 214Jungpferdeaufzucht

Fohlen und Jungpferde finden bei uns ideale Bedingungen, um zu gesunden Freizeit- und Sportpartnern heranzuwachsen. Sie finden im natürlichen Herdenverband auf großen, naturbelassenen, holzeingezäunten Weiden perfekte Erziehungs- und Lebensbedingungen.

Große, naturbelassene Weiden in extensiver Bewirtschaftung
über 40 ha holzeingezäunte Weiden mit Sonnendächern (Flüsse, Wälder, Berge, Täler, Dämme)
Tägliche, gewissenhafte Kontrolle durch unser Fachpersonal, tägliche Gabe von Mineralfutter
durchdachte, jungpferdegerechte Fütterung: Jedes Jungpferd hat seinen eigenen Futterplatz
Gesundheitsvorsorge: Durch Wurmkuren 4x im Jahr, Impfungen und Hufpflege

Gern bilden wir Ihr Jungpferd fachgerecht und individuell, je nach seiner Veranlagung und Ihren Wünschen, aus.