Longierkurs Tag 1

Off

Ein sehr lehrreicher erster Tag liegt hinter den Teilnehmern des Longierkurses. Im gemütlichen Aufenthaltsraum begann der Tag mit dem ersten Teil der Theorie. Lehrgangsleitung Sarah Kuhls erklärte hierbei anschaulich, warum, wie und weshalb. Nach dem rein theoretischen Teil ging es zu Trockenübungen nach draussen, wo die Teilnehmer von strahlendem Sonnenschein begrüßt wurden, nachdem am frühen Vormittag noch Wolkenbrüche über Hornbek runterkamen. Mit Dosenpeitschen und „Wie nehme ich eine Longe korrekt auf und lasse sie auch ruhig wieder aus der Hand“ verging die Zeit wie im Flug. Danach wurden die Pferde geholt und zum Longieren mit der korrekten Ausrüstung versehen. In den Longierzirkeln wurde dann das theoretisch erlernte und am Pfosten geübte in die Praxis umgesetzt. Auch hierbei war Sarah ihren Kursteilnehmer sowohl mit theoretischen Erklärungen wie auch mit praktischer Unterstützung eine große Hilfe. Bericht zu Tag zwei folgt dann morgen und wir erwarten wieder viele lehrreiche „Aha-Effekte“.