Laxi ist im Besitz von Helen Hodeige die erfolgreich im Karder reitet. Seine Topausbildung hat er von Jolly Schrenk bekommen. Seine andauernde Leistungsbereitschaft und seine Sensibilität hat er von Laxnes geerbt. Er besticht durch außergewöhnliches Bewegungspotenzial und enorme Elastizität im Tölt. Seine Grundgangarten sind immer besonders gut in Takt und Form. Bereits im Alter von fünf Jahren konnte er seine Gangmöglichkeiten vorstellen. Er qualifizierte sich bereits in diesen jungen Jahren für Sport A im Tölt und Viergang. Laxi ist ein Laxnessohn der ebenfalls schon in jungen Jahren viel von sich reden machte. Natürlichkeit und sprudelnder immer taktsicherer Tölt verkörpert dieser Laxnes Nachkomme im höchsten Maße. Bereits sechsjährig bekam Laxi auf der Materialprüfung die Traumnote 9,17 für seinen herrausragenden Tölt und gewann diese mit einer sensationeslen Reiteingenschafts Endnote von 8,29. (Leichtrittigkeit 9,00, Trab 8,50, Galopp 8,50, Temperament 8,50, Proportionen 8,50, Charakter 8,50, Form 8,50 ) Laxi ist ein Vierganghengst mit ausdrucksvollen Bewegungen, besonders im Tölt, extrem fein und leicht zu reiten. Viele Platzierungen in Viergang- und Töltprüfungen konnten Laxi und seine Besitzerin in den letzten Jahren auf ihr Konto verbuchen. Laxi ist, wie viele Laxnesnachkommen, immer eine Versicherung für guten, endlosen Tölt. Mit ihm und all den anderen kann man eben tölten bis ans Ende der Welt. Seine Kontinuität stellt dieser Fuchs seit 2007 durchgängig und gerade aktuell wieder in 2015 auf dem OSI Birkenhof unter Beweis, in dem er in verschiedenen Viergang- und Töltprüfungen unzählbare Noten von über 6 erreichte.