Grani ist ein munterer, junger Wallach, der durch seine quirlige Art und Weise den Besucher bezaubert.

Gerittene Bilder folgen in Kürze.

Exterieur

Grani ist ein langbeiniger junger Wallach mit großen Gelenken und gut abgesetzten Sehnen und sehr langer Mähne.

Charakter

Er ist den Menschen gegenüber stets neugierig und aufgeschlossen mit einer gesunden Zurückhaltung. Er verfügt über feine Reaktionen.

Gänge

Grani zeigte als Fohlen überwiegend taktklaren Tölt und den in jedem Tempo, jetzt zeigt er aber auch zunehmend schwungvollen Trab und Galopp mit großen Bewegungen.

Ausbildungsstand

Grani wird zur Zeit gerade angeritten und kennt Longenarbeit, Handpferdereiten, Bodenarbeit und Reiten auf der Ovalbahn. Er entwickelt sich zunehmend zu einem schönen verlässlichen Reitpferd.

Wer passt zu mir

Grani zeigt sich im Training aufgeweckt und entspannt. Wir können ihn uns sowohl im Freizeitbereich als auch im Turniersport vorstellen.

Vater

Granis Vater Bragi ist ein beeindruckender Isabell, der sich auf einigen Turnierplätzen schon seine Lorbeeren verdient hat. Neben seiner auffälligen Erscheinung besticht er besonders durch seinen Tölt, den er stets mit hoch-weiten Bewegungen und einer enormen Tempovarianz präsentiert.

Mutter

Granis Mutter Glettni von Kranichtal ist eine spritzige Vierängerin, die mit ihrem bildschönen Äußeren jedem sofort ins Auge sticht. Glettni verfügt über sehr viel Spirit und feine Reaktionen. Sie ist selbstbewußt und weiß sich zu präsentieren. Glettni zeigt beim Freilaufen federnden, weiten und schnellen Trab, gut gesprungenen Galopp und Töltansätze bei guter Bewegung.

Pflegezustand

Grani ist in einem sehr guten Pflege- und Futterzustand.

Grani ist wie alle von Kranichtal gezüchteten Pferde ekzemfrei und aus ekzemfreien Elternlinien. Grani kann jederzeit besichtigt werden. Grani steht zur Zeit im Trainingsstall, in einer Wallachherde.


Preiskategorie C