Barni ist ein junger Wallach mit viel Präsenz. Auf der Fohlen-FEIF wurde er Siegerfohlen. Mit 8,12 gesamt natürlich Elite, zudem wurde er in allen Teilbereichen ebenfalls Elite beurteilt. Auf seiner Jungpferde-Materialprüfung im Rahmen der Körung 2016 erhielt er folgenden Richterspruch:"Kompakter Junghengst mit starkem Fundament und lockerem, elastischen Trab". Barni wurde auf der Körung gerade einmal zweieinhalbjährig mit 140 cm STM eingemessen. Barni besticht durch sein schönes, harmonisches Exterieur. Er ist langlinig, langbeinig und sehr elegant. Der sportliche junge Mann ist mutig und kooperativ und präsentiert sich stets mit viel Lauffreude. Der schöne Braune fällt einem auf Grund seines sehr guten Gangwerks sofort ins Auge. Er präsenteirt alle Gänge immer mit viel Aufrichtung, viel Fluss und Energie. Ebenso verfügt er über hohe Tempofähigkleit und Balance in allen Gängen. Barni hatte eine Zahnfistel und wurde an dieser erfolgreich operiert. Auf Grund dieser durchgemachten Erkrankung, auch wenn diese ausgeheilt ist, ist Barni derzeit etwas sehr schlank und wünscht sich für die den kommenden Wochen viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Zudem hat er einen optischen Schönheitsmakel davon getragen, weshalb er weit unter seinem eigentlichen Wert abgegeben wird.  

Vater

Barmis Vater Laxnes wurde 2007 Weltmeister in der Töltprüfung T2. Er fiel schon auf seiner Materialprüfung 2001 als Ausnahmehengst auf. Richterspruch: "Extrem ausdruckstarker, imponierender Spitzenvierganghengst mit außergewöhnlich beeindruckendem Tölt und hoch-weiten Bewegungen bei sehr guter Hinterhand in allen Gängen. Präsentierte sich in sehr guter Form bei hoher Leichtrittigkeit." Laxnes Nachkommen sind wie er - leichtrittig bei hoher Leistungsbereitschaft, höflich, respektvoll, leicht in der Hand und durch ihren menschenbezogenen Charakter unkompliziert im Umgang.

Mutter

Barmis Mutter Brá ist eine sehr ansprechende braune Stute mit besonders schöner und langer Mähne. Sie besticht durch viel Ausdruck und Potenzial und ist zudem hochinteressant für die Zucht. Brá ist FEIF-geprüft und hat für ihren Pass sogar eine 8,0 erhalten. Brà ist eine Baldur frá Bakka Tochter ( Baldur frá Bakka  war Weltmeister 1999 Fünfgang) und ist dadurch verwandt mit dem bekannten Depill frá Votmúla 1, der auf vielen Weltmeisterschaften überzeugte und eine Reiteigenschaftsnote von 8,82 und einen Blup von 122 hat.