Ein trauriger Tag für Kranichtal

Off
by

Heute war nicht nur ein Regentag auf Kranichtal sondern auch ein sehr trauriger Tag. Unsere 36 Jahre alte Hera hat heute die Regenbogentreppe betreten. 🤧😓🦄

Mit Hera fing alles an, als wir damals von Joi, seinen alten Stutenstamm von Joreykur aufgekauft hatten, sagten wir, dass wir nur alte tragende Stuten nehmen würde. Er kam mit vier Alt Stuten (ungeritten, nicht fühlbar, total ängstlich und in keinem guten Pflege- und Futterzustand) bei uns an. 3 waren tragend eine nicht, das war Hera. Postwendend schickten wir den alten Zausel zurück. 😉 Ein Jahr später rief Joi mich an und sagte ich soll mal zum Ishof kommen. Ich wusste von nichts aber er ging mit mir auf eine Weide und da stand Hera mit einer kleinen Fuchsstute, die wir dann Ofeg (Überlebenskünstler) nannten.

Hera kam also 2001 nach Kranichtal, mit damals 20 Jahren, wo sie noch viele Fohlen bekommen hat. Aber nicht nur als Zuchtstute hat sie jeder gekannt und geliebt, nein, wir haben sie dann noch eingeritten und sie war das aller aller beliebteste Schulpferd, so wie jetzt auch ihre Töchter Ofeg und Lauga. Auch Hagen und Hektor waren tolle Reitpferde. Hera hat mit über 20 noch 4 Fohlen bekommen. Sie hat soooooo vielen Kinder das Reiten beigebracht und ich glaube jeder Kranichtaler kennt, die alte Dame.

In den letzten Jahren war sie in unserer Fohlenherde und hat sich als Oma um die Kleinen gekümmert.

Ein langes Leben, eine unglaubliche Zeit und viele schöne Stunden durften wir mit Hera verbringen. Jetzt ist sie frei und wir denken gerne an die vielen tollen Momente zurück. Wir behalten dich immer im Herzen.

Newsletter Anmeldung

erfolgreich angemeldet!